Blender Kameratracking – Und plötzlich war ein Loch im Boden

Blender Kameratracking – Und plötzlich war ein Loch im Boden

Dieses Video wurde mit Blender 2.72 erstellt. Zuerst wurde eine 3D-Szene mithilfe des Motion-Trackers generiert, um anschließend ein Loch in den Boden zu „modellieren“. Das Ganze ist in nur 2 Stunden (inkl. Rendering) entstanden.


Kommentar hinterlassen zu "Blender Kameratracking – Und plötzlich war ein Loch im Boden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*